Über die Stiftung

Die Stiftung Truck HELP wurde im Dezember 2003, in Verbindung des Automobil-Verbandes Česmad Bohemia, gegründet. Der Zweck der Stiftung ist eine direkt Hilfe an hinterbliebene Kinder, die um Ihren Elternteil als Berufsfahrer bei einem Verkehrsunfall  um Ihr Leben kammen, eine Zusammenarbeit mit Partnerorganizationen, Prevention von Verkehrsunfällen und eine Propagation des Straβen-Verkehrs Bereiches.

Der Gedanke „Schächeren zu helfen“ ist irgendwo in allen von uns, aber in der Heutigen hatzigen Zeit, gibt es wenige Augenblicke dies weiter zu entwickeln. Anzuhalten und anders nachzudenken, als durch unsere täglichen Profesionellen oder Existenz Besorgnissen.

Wir haben begonnen anders zu denken, da uns in der Vergangenheit eine direkte Tragödie eines Verkehrsunfalles getroffen hat, bei der unsere Langjähriger Lastkraftwagen Fahrer um sein Leben kam und eine Familie mit zwei kleinen Kinder hinterlies. Seit diesem Zeitpunkt, und auch dank unserer Erfahrung im Kraftverkehr und deren Verbindlichkeit mit dieser Problematik, haben wir den Bedarf gefühlt, aktiv schwächeren und deren hinterbliebenen Kindern zu helfen.

 

Im Zeitraum unserer Existenz haben wir viele bedeutende Partner, hauptsächlich aus der Automobil-Industrie, erworben. Mit diesen Partnern entstand eine enge Zusammenarbeit im Bereich von Finanzierungen und Organozationen von Freizeitaktionen für die Kinder.

Das Lächeln eines Kindes, ist das schönste auf der Welt.

 

Wir Wissen ganz genau, das Gefahr auf alle von uns auf der Straβe lauert. Die Möglichkeit, an einen Verkehrunfall teilzuhaben, wird mit der Zeit, mit der wir auf der Straβe verbringen multipliziert, wo der Beruf als Profesioneller LKW-Fahrer, als eines der Gefählichsten im Rahmen von Leben und Tod gilt.

 

Manchmal kommt es vor, das der vor uns fahrende LKW oder Bus, den anderen Fahrern nur im Wege stehen. Dies Beweisen auch manche Parlamentsmitglieder mit deren Unsinnigen Gesetzen, die den Lastkraft-Verkehr bremsen sollen (Überholverbote auf der Autobahn, Steuern und vieles mehr). Dann kommt aber der Moment, wo sich jeder bewusst ist, das das frische Hörnchen zum Frühstück, das gut duftende Hünchen zum Mittagessen und der frische Lachs zum Abendessen irgendwie auf unseren Tisch kommen musste…vieleicht hat es ja der stinkende LKW, der mir Morgens im Wege stand gebracht.

 

Miloslav Vít
Vorstandsvorsitzender

Die Stiftung Truck HELP hat keine Mitarbeiter in seine Evidenz – um die Stiftung kümmern sich die Mitarbeiter der Gesellschaften 66 Media s.r.o. und VERVE-Invest s.r.o.

Die Stiftung hat keinerlei Betriebskosten
(wie zum Beispiel: Miete, Strom, Wasser, Dienstwagen, Telefone, Fotoaparate, Drucker, Kosten von Grafischen Arbeiten, und vieles, vieles mehr.) Sie zahlt nur kosten von Papier, Briefumschlägen, Mappen und weiteres.

Die Stiftung zahlt im weiteren Einkäufe von Spielwaren, die zum Verkauf und weiteren Beiträgen dienen. Druck von Propagationsmaterialien, Reklamme-Aktionen, Übernachtungskosten von Freiwilligen-Mitarbeitern auf Aktionen an deren die Stiftung teilnimmt und eine Auditorin für Ihr Audit.